Prüfung Bestandsimmobilie vor dem Kauf

Prüfung Bestandsimmobilie vor dem Kauf
Festpreis Gutachter Hauskauf / Wohnungskauf

Prüfung einer Immobilie vor dem Kauf – Hauskaufberatung und Wohnungskaufberatung zum Festpreis plus Fahrtkosten nach Entfernungszonen, beides inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Prüfung-Bestandsimmobilie

Festpreis Prüfung Bestandsimmobilie vor dem Kauf:
1.400,00 Euro plus Fahrtkosten nach Entfernungszonen, siehe Tabelle unten, beides inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer.

Entfernungszonen Prüfung Bestandsimmobilie

Folgende Wohnimmobilien begutachten wir:
Bungalows, Häuser im Bauhausstil, EFH, ZFH, DHH,
3-Fam.-Haus, RH, ETW, Maisonettewohnungen,
Penthouse-Wohnungen und FH bis 250 m² Wohnfläche insgesamt.

EFH                = Einfamilienhaus, Einfamilienhaus mit einer Einliegerwohnung
ZFH                = Zweifamilienhaus
DHH               = Doppelhaushälfte
3-Fam.-Haus = kleineres Dreifamilienhaus bis 250 m² Wohnfläche insgesamt
RH                  = Reihenhaus
ETW               = Eigentumswohnung
FH                  = Fertighäuser

Für Wohneinheiten mit mehr als 250 m² Wohnfläche sowie denkmalgeschützte Häuser, Fachwerkhäuser, Villen und exklusive Häuser unterbreiten wird gern ein Angebot, wenn uns die Unterlagen vorliegen.

Wann können Begutachtungen ausgeführt werden?
Montag bis Freitag von 9 bis 19 Uhr.
Termine können bei uns kurzfristig ausgeführt werden.
Für die Besichtigung Ihrer Immobilie steht unser Sachverständiger und Immobiliengutachter auch samstags ab 11 Uhr für Sie bereit.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder über Ihre Mail, in der Sie uns Ihr Anliegen mitteilen. Unter der mobilen Nummer können Sie unseren Bausachverständigen meist direkt erreichen, falls er nicht gerade ein Haus oder eine Wohnung begutachtet.

Für die Ausarbeitung von Prüfberichten und Gutachten benötigen wir 2 bis 3 Tage nach dem Ortstermin. Die Ausarbeitung und Rechnung erhalten Sie jeweils als PDF-Datei per Mail.

Hinweis: Im Winter ist eine Begutachtung vom Tageslicht und von der Witterung – Schnee – Eis abhängig! Generell macht die Begutachtung einer Immobilie ohne ausreichende Helligkeit keinen Sinn. Unsere AGB.

Telefonkosten und Druckkosten
Alle Telefonkosten sind enthalten. Kosten für Fotokopien und Bilder entfallen, da wir Rechnungen und Gutachten per Mail als PDF-Datei an Sie versenden.

Begutachtung – Immobilienbewertung – Wertgutachten in:
Prüfung Bestandsimmobilie vor dem Kauf in
Mainz, Wiesbaden und Frankfurt, Bingen am Rhein, Bad Homburg vor der Höhe, Bad Kreuznach, Bad Nauheim, Bad Münster am Stein-Ebernburg, Bad Schwalbach, Ingelheim, Nieder-Olm und vielen weiteren Städten ohne lange Wartezeiten.

Gebiete in unserem Immobiliengutachter-Tätigkeitsbereich:
Hunsrück, Naheland, Rheinhessen, Rheingau, Main-Taunus,
Hochtaunus, Pfalz und Wetterau. Städte und Orte in
Rheinland-Pfalz und Hessen in den Postleitzahlgebieten
PLZ 55, 56, 60, 61, 63, 64, 65, 66 und PLZ 67.

Fragen und Antworten? FAQ Gutachter Hauskauf  FAQ Teil 2

Gutachter Hauskauf – Wohnungskauf.
Prüfung einer Bestandsimmobilie vor dem Kauf:
Kurzfristige Termine möglich – Ausarbeitung in 2 bis 3 Tagen
  
Folgende Leistungen sind im Festpreis enthalten:
Überprüfung der von Ihnen vorgelegten Immobilienunterlagen
vor dem Ortstermin (Begutachtung):

  • Lageplan = amtlicher Katasterplan = Flurkarte
    (Auszug aus dem Liegenschaftskataster)
  • Baujahr Haus / Baujahr Heizungsanlage / Haustechnik
  • Exposé
  • Makler ja/nein/Welche Maklerfirma?
  • Wohnflächenberechnung
  • Berechnung umbauter Raum
  • Grundrisse und Querschnitte der Immobilie mit Außenmaßen
  • Aktuelle Grundbuchauszüge
  • Energieausweis sowie die Heizkostenabrechnungen der letzten 3 Jahre
  • Baubeschreibungen
  • Kopie Deckblätter Baugenehmigung(en) der Immobilie und aller erfolgten Erweiterungen, für die eine Baugenehmigung erforderlich war.
  • Entwässerungsplan
    (Verlauf der Grundleitungen im und vom Haus bis zur Straße)
  • Befindet sich auf dem Grundstück ein Brunnen?
  • Aktuelles Protokoll von der Heizungsanlage vom Schornsteinfeger von seiner letzten Begehung im Haus.
  • Liegt für das Gebiet ein Bebauungsplan vor?
  • Auszug Baulastenverzeichnis – sind Baulasten eingetragen?
  • Auszug Altlastenverzeichnis – liegen Altlasten auf dem Grundstück?
  • Ist das Haus barrierefrei?
  • Auflistung von Renovierungen in den letzten 10 Jahren.
  • Auflistung der monatlichen Nebenkosten für das Haus.
  • Haus und Eigentumswohnung: Eventuell vorliegende Sachverständigengutachten. Sind Altschäden bekannt? Feuchtigkeit? Schimmelbefall? Schadstoffe in Baumaterialien? Schallprobleme? Streitfälle mit Nachbarn? Sonstige Schadensfälle und Rechtsfälle?
  • Haus und Eigentumswohnung: Probleme mit Rückstau vom Kanal und Verstopfungen im Haus? Versicherungsgutachten aus Wasserschäden, Brand-, Sturm- und Hagelschäden?
  • Ist das Grundstück voll erschlossen mit Strom, Wasser, Abwasser, Gas, Telefon, Glasfaser und Kabelanschluss?
  • Bei denkmalgeschützten Immobilien: Bestehende Auflagen zum Denkmalschutz? Erhaltungssatzung in der Straße?
    Gestaltungssatzung im Umfeld?
  • Liegt die Immobilie in einem Wasserschutzgebiet?
  • Liegt die Immobilie in einem Überschwemmungsgebiet?
  • Sind Grundwasser-Ereignisse bekannt? Überschwemmungen in der Nähe?
  • Liegt eine Baumsatzung im Umfeld der Immobilie vor?

Zusätzlich bei Wohnungen:

  • Der Wirtschaftsplan, die letzten 3 Eigentümerprotokolle, die Teilungserklärung,
  • das monatliche Hausgeld, die Jahresabrechnung der Wohnung, die vorhandenen Mieteinnahmen.
  • Stehen größere Instandsetzungsmaßnahmen in der Wohnanlage an?
  • Die Instandhaltungsrücklagen der Wohnung und auch der Gemeinschaft insgesamt.

Nach Prüfung der vorgelegten Unterlagen erfolgt der Ortstermin.
Prüfung einer Bestandsimmobilie vor dem Kauf:
Besichtigung der Immobilie.

Die Begutachtung der Immobilie erfolgt durch eine augenscheinliche, stichprobenartige, zerlegungs- und zerstörungsfreie Sichtprüfung, Bauteilöffnungen werden nicht ausgeführt. Geneigte Dächer werden nicht begangen, sondern augenscheinlich betrachtet. Bei einer Bestandsimmobilie besteht immer ein Restrisiko für einen Erwerber. Jedem Immobilienerwerber obliegt es, vor einem Kauf – zu seiner Sicherheit, vertiefende Untersuchungen anstellen zu lassen, falls es die Verkäufer erlauben. Welche Mängel kann der Gutachter nicht erkennen? Verdeckte Mängel kann ein Gutachter nicht erkennen und auch nicht dafür haften.

  • Sichtprüfung von Haus und Wohnung.
  • Prüfung der Lage: Klima, Umfeld, Störeinflüsse, Infrastruktur.
  • Feststellung und Bewertung der vorhandenen Ausstattung.
  • Feststellung von sichtbaren Mängeln.
  • Zusammenstellung von Renovierungsmaßnahmen.
  • Durchführung von Feuchtigkeitsmessungen bei Erfordernis.
  • Keine Mehrkosten für den Einsatz von Messgeräten.
  • Überprüfung Immobilie mit der Wärmebildkamera (bei geeigneten Witterungsvoraussetzungen).
  • Berechnung der Wohnfläche, falls die Unterlagen fehlen.
  • Einmessung Längen und Breiten der Immobilie bei fehlendem Grundrissplan.
  • Beratung der Kaufinteressenten während der Begutachtung.
  • Besprechung und Beratung nach der Immobilienbegehung.
  • Detaillierte schriftliche Dokumentation.
  • Unsere Prüfberichte und Gutachten sind, wenn es erforderlich ist, sehr
    umfangreich und an keinem Seitenumfang limitiert.
  • Es wird ohne Mehrkosten so viel geschrieben, wie es für die Begutachtung
    der Immobilie erforderlich ist. Meist sind es 60 bis 80 Seiten nach einer Hausbegehung / Wohnungsbegehung.
  • Überprüfung des veranschlagten Kaufpreises anhand von
    Immobilienmarktberichten, einer Sachwertberechnung
    oder Ertragswertberechnung und aus aktuellen
    Vergleichspreisen rund um den Immobilienstandort.
  • Keine Nebenkosten oder Nebenkostenpauschalen.
  • Keine Vorauszahlungen.
  • Keine Kosten durch anfallende Stunden für die schriftliche
    Ausarbeitung.

Prüfung Bestandsimmobilie vor dem Kauf.
Im Festpreis für eine Prüfung einer Bestandsimmobilie sind viele Leistungen und die Erfahrungen aus 38 Berufsjahren rund um Immobilien enthalten.

Sie erhalten von uns eine überzeugende Gesamtleistung zum Festpreis.

Hinweis: Welche Begutachtungen führen wir nicht aus?
Immobilienbewertungen in Streitfällen führen wir nicht aus.
Mietgutachten führen wir nicht aus.
Hausabnahmen und Wohnungsabnahmen führen wir nicht aus.
Beweisaufnahmen und reine Bauschadensgutachten führen wir nicht aus.
Grundstücke im Erbbaurecht bewerten wir nicht.
Immobiliengutachten für Zwecke der Erbschaft- und Schenkungsteuer sowie der Grundsteuer führen wir nicht aus.
Bauernhof = nein, keine Begutachtung.
Gehöfte im Außenbereich = nein, keine Begutachtung.
Abrisshäuser = nein, keine Begutachtung.
Rohbauten, nicht fertiggestellte Immobilien = nein, keine Begutachtung.
Hochhaus-Wohnungen = nein, keine Begutachtung.