FAQ Baugutachter Immobilienbewertung

FAQ Baugutachter Immobilienbewertung.
Fragen und Antworten.

Baugutachter Immobilienbewertung
FAQ Baugutachter Immobilienbewertung – Fragen und Antworten
In welchen Gebieten sind Sie regional tätig?

Im Hunsrück, im Moselgebiet, im Naheland, im Odenwald, in Rheinhessen, im Rheingau, im Taunus und Hochtaunus-Kreis, in der Pfalz, in der Wetterau, im Rhein-Main-Gebiet und im Neckargebiet.

Welche Postleitzahlgebiete sind das?

Die Postleitzahlgebiete PLZ 55, 56, 60, 61, 63 bis 69 und 76. Da wir zentral und mitten in Deutschland leben, verteilen sich die Städte, Orte und Dörfer in den oben genannten Postleitzahlgebieten auf 5 Bundesländer. Ausgangspunkt für uns ist Rheinland-Pfalz und angrenzend Hessen und das Saarland. Oft begutachten bewerten wir auch Immobilien in Randbereichen von Baden-Württemberg, wie in Heidelberg und Richtung Süden in Randbereichen von Bayern wie Aschaffenburg und Miltenberg.

Welchen Autokennzeichenbereich decken Sie ab?

AB, AZ, BIN, BKS, BÜD, COC, DA, DI, DÜW, EMS, ERB, F, FB, GOA, GOH, GG, HD, HG, HU, KH, KIB, KL, KO, KUS, LD, LM, LU, MA, MIL, MKK, MTK, MY, MYZ, MZ, NW, OF, PS, RP, ROK, RÜD, SIM, SP, SÜW, SWA, USI, WI, WIL, WO.

Seit wann bewerten Sie Immobilien?

Seit 34 Jahren, darunter viele Jahre für den TÜV. Wenn man so lange in der Immobilienbewertung tätig ist, hat man für die entsprechenden Gebiete viele Immobilienwerte, Bodenrichtwerte und Kennzahlen für die Immobilienbewertung gesammelt. Man hat eine Sammlung von Immobilienmarktberichten, Grundstücksmarktberichten der einzelnen Bundesländer und von vielen Städten. Die Sammlung wird ergänzt durch viele wertrelevante Daten wie Preisreihen, Liegenschaftszinssätze, Ertragsfaktoren, Gebäudefaktoren, Sachwertfaktoren, GFZ- Umrechnungskoeffizienten, Vergleichsfaktoren für freistehende Ein- und Zweifamilienhäuser, Reihenhäuser, Doppelhaushälften und Eigentumswohnungen.

Welche Immobilien bewerten Sie?

Einfamilienhäuser, Fachwerkhäuser, Fertighäuser, Niedrigenergiehäuser, Doppelhaushälften, Reihenhäuser, Bungalows, Villen, Stadthäuser, Landhäuser, Bauernhöfe, Altbauten, Wohnungen und Penthouse-Wohnungen. Wir begutachten auch denkmalgeschützte Häuser und Wohnungen. Zwei- und Mehrfamilienhäuser, Häuser mit Einliegerwohnungen und Winzerhöfe, Elternhäuser und Nachlassimmobilien.

Was kostet eine Immobilienbewertung?

Honorar Gutachter

Kommen hier noch Fahrtkosten hinzu?

Nur wenn die Entfernung zum Begutachtungstermin insgesamt mehr als 100 km beträgt.

Können Sie hier ein Beispiel geben?

Nehmen wir eine Entfernung von insgesamt 150 km an.
50 km Anfahrt und 50 km Abfahrt, insgesamt 100 km sind im Preis enthalten. Jeder Kilometer darüber hinaus ab 101 km wird mit 0,50 Euro pro km brutto inklusive 19 % MwSt. (Mehrwertsteuer) berechnet.
Beispiel: 150 Kilometer gesamt – 100 km frei =
50 km x 0,50 = 25,00 Euro

Gibt es Häuser, die sie nicht bewerten?

Ja. Abbruchreife Häuser und Häuser, bei denen sich eine Instandsetzung einfach nicht rechnet. Fertighäuser aus den 60iger und 70iger Jahren, Wohnungen in Hochhäusern.

Haben Sie eine Liste, in welchen Orten Sie Immobilien bewertet haben?

Ja, diese ist jedoch nicht ganz vollständig, weil jede Woche neue Orte hinzukommen.

Warum bewerten Sie Immobilien nur in den oben genannten Regionen und Gebieten?

Weil wir hier seit über 34 Jahren Immobilien begutachten. Wir kennen dort den regionalen Immobilienmarkt. Dies ist für eine marktgerechte Wertermittlung sehr wichtig! Wir kennen hier einfach die Städte, Orte und Dörfer und deren Preisentwicklungen und die wertrelevanten Daten.

Gibt es Dinge die Sie beim Ortstermin stören bzw. bei der Immobilienbewertung – Wertermittlung behindern?

Ja. Wenn die Unterlagen nur scheibchenweise auf den Tisch gelegt werden.
Wenn die für das Exposé erstellten Pläne nicht mit der Realität übereinstimmen.
Wenn die Wohnfläche hochgerechnet wird.
Wenn Räume zur Wohnfläche hinzugerechnet werden, obwohl dies baurechtlich nicht zulässig und auch nicht genehmigungsfähig ist.
Wenn Baugenehmigungen und Grundbuchauszüge nicht vorgelegt werden können.
Wenn eine Standard-Ausstattung als exklusiv verkauft wird.
Wenn die Käufer massiv unter Druck gesetzt werden die Immobilie zu erwerben.
Wenn ein Makler keinerlei Unterlagen beim Ortstermin dabei hat.
Wenn die Renovierungsbedürftigkeit nicht klar im Exposé angezeigt wird.
Wenn der Energieausweis vollkommen wertlos ist.

Welche Unterlagen können wir Ihnen vorab mailen?

Für eine Begutachtung werden einige Unterlagen benötigt. Sie können uns Unterlagen als Bilder (*.jpg) oder die Dateien im PDF-Format mailen. Hier eine Unterlagen Liste.

Wie schnell erhalte ich das fertige Gutachten?

Innerhalb von ein bis zwei Tagen nach dem Besichtigungstermin erhalten Sie die Immobilienberwertung als PDF-Datei per Mail, wenn alle für die Bewertung notwendigen Unterlagen vorgelegen haben.

Wie lange ist die Wartezeit für einen Begutachtungstermin?

Termine können wir kurzfristig vereinbaren, wir arbeiten auch samstags von 11 bis 17 Uhr.

Wie sind Sie erreichbar und wann beantworten Sie Kundenanfragen?

FAQ Baugutachter Immobilienbewertung.
Unsere Bürozeiten sind Mo bis Fr. von 9 bis 19 Uhr, samstags von 11 bis 17 Uhr. Oft sind wir auch vor und nach den genannten Zeiten telefonisch erreichbar. Anfragen per Mail beantworten wir schnellstmöglich, oft noch spät am Abend und nicht selten am Sonntag.

Steht mein Haus unter Denkmalschutz?

Immobilie unter Denkmalschutz? Wo kann man dies nachlesen? Wo findet man deutsche Denkmallisten?
Deutsche Denkmallisten
Wo findet man in RLP Listen denkmalgeschützter Immobilien? Denkmallisten werden bei der Bewertung von alten Immobilien eingesehen. Es wird geprüft, ob das zu bewertende Haus unter Denkmalschutz steht oder nicht. Dies hat natürlich einen Einfluss auf die Bewertung des Hauses. Daher ist die Einsicht in diese Listen für den Baugutachter wichtig und erforderlich.
Wo kann man Denkmallisten downloaden?
Definition Denkmalliste

Welche Immobilienrechte gibt es?

Im Grundbuch findet man eventuell Einträge.

Bewirtschaftungskosten?

Werden die Bewirtschaftungskosten bei einer Immobilienbewertung berücksichtigt? Bewirtschaftungskosten im Wertgutachten (BWK). Bei der Ermittlung des Ertragswertes werden die Bewirtschaftungskosten abgezogen. Rohertrag minus BWK = Reinertrag für den Eigentümer. Diese stellen die jährlichen Aufwendungen für die Bewirtschaftung und Nutzung der Immobilie dar. Zu den Bewirtschaftungskosten gehören die Verwaltungskosten für die Hausverwaltung, Schönheitsreparaturen, die Instandhaltungskosten aus Abnutzung und Alterung, das Mietausfallwagnis = Risiko von Ertragsminderungen und die laufenden Betriebskosten gemäß Betriebskostenverordnung BetrKV.

Normalherstellungskosten NHK 2010?

Die Herstellungskosten = Normalherstellungskosten (NHK 2010) sind Grundlage für die Sachwertermittlung eines Gebäudes.

Sachwertermittlung?

Welche Gewichtung haben Fußböden bei der Sachwertermittlung einer Immobilie? Sachwertermittlung von Fußböden: Fußböden werden mit 5 Prozent bewertet.
5 Ausstattungsmerkmale sind gelistet:
1. ohne Belag
2. Linoleum, Teppich, Laminat, PVC
3. wie vor in besserer Ausführung, sowie Fliesen und Kunststeinplatten
4. Natursteinplatten, Fertigparkett, hochwertige Fliesen, Terrazzobelag, hochwertige Massivholzböden auf gedämmter Unterkonstruktion
5. hochwertiges Parkett, hochwertige Natursteinplatten und hochwertige Edelholzböden.

Fachliteratur Immobilienbewertung – Wertermittlung?

Welche Rechts- und Verwaltungsvorschriften für die Wertermittlung beachtet der Immobiliengutachter? Bei der Ermittlung des Verkehrswertes sind im wesentlichen folgende Rechts- und Verwaltungsvorschriften und Kennzahlen in den aktuellen Fassungen zu beachten:
Baugesetzbuch (BauGB), EnEV=Energieeinsparverordnung, Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmoWert V), die Sachwertrichtlinie (SW-RL), die Vergleichswertrichtlinie  VW-RL) und die Ertragswertrichtlinie (EW-RL), die Verordnung über die bauliche Nutzung der Grundstücke (BauNVO), die Verordnung über die Aufstellung von Betriebskosten (BetrKV), die DIN 276 Kosten von Hochbauten, die DIN 277-1 Grundflächen und Rauminhalte von Bauwerken im Hochbau, die Verordnung zur Berechnung der Wohnfläche (WoFlV), die Zweite Berechnungsverordnung (II.BV), die Bodenrichtwerte vom jeweiligen Gutachterausschuss, die Messzahlen für Bauleistungspreise und Preisindizes für Bauwerke, vierteljährliche Veröffentlichung des Statistischen Bundesamtes, Wiesbaden.

Weitere Fragen?

FAQ Baugutachter Immobilienbewertung. Haben Sie Ihre Frage bzw. eine entsprechende Antwort nicht gefunden, so nehmen Sie gerne Kontakt mit dem Gutachter auf. Wir beantworten Ihre Frage(n) gern und nehmen Anregungen dankend auf. Wir werden diese Seite fortlaufend ergänzen. Ihre Anrufe, Mitteilungen und Unterlagen werden von uns streng vertraulich behandelt.

Autor: Baugutachter Immobilienbewertung

Mein Name ist Norbert Köller. Als Baugutachter und Bausachverständiger blicke ich auf 34 Berufsjahre im Bereich von Immobilien zurück. Ich bewerte und begutachte Einfamilienhäuser, Doppelhäuser, Reihenhäuser und Mehrfamilienhäuser, Wohnungen, Penthouse-Wohnungen, Altbauten, Fachwerkhäuser, Fertighäuser, Bungalows, Stadthäuser und Villen. In diesem Baugutachter Blog berichte ich über Immobilienbewertungen und Wertgutachten, die Wertermittlung von Haus und Wohnung, gebe Tipps zur Immobilienberatung, zum Immobilienverkauf und Hinweise rund um Haus, Wohnung und Garten. Senioren nutzen gern unsere Immobilienbetreuung und unseren beliebten Beratungsservice und Seniorenservice beim Verkauf Ihrer Immobilie.

Kommentare sind geschlossen.