Liebhaberpreis

Soll man einen Liebhaberpreis für eine Immobilie bezahlen?

Einen Liebhaberpreis für eine Immobilie werden in diesem Jahr viele Menschen bereit sein zu zahlen. Wegen des Niedrigzinses steigen die Immobilienpreise. Die Banken werden wahrscheinlich Negativzinsen einführen. Dies führt zur Kapitalflucht in Wertpapiere wie Aktien oder in Immobilien.

Wir stellen bei unseren Immobilienchecks im Rahmen einer Immobilienberatung immer wieder fest: Der geforderte Kaufpreis ist wesentlich höher als der errechnete Marktwert und Verkehrswert. Der höhere Kaufpreis stellt einen Liebhaberpreis dar.

Oft sind es noch nicht einmal 1-A Lagen und trotzdem sind Interessenten bereit einen höheren Preis zu bezahlen. Sie sollten immer den schlimmsten Fall überdenken: Einen Notfall der zu einem Notverkauf führt.

Immobilienberatung LiebhaberpreisDie momentane Niedrigzinsphase wird durch steigende Zinsen wieder aufgehoben werden. Steigende Zinsen bedeuten niedrigere Immobilienpreise, da die Kredite dann teurer werden. Kommt es nun zum Notfall kann man in einer Zinshochphase keinen Liebhaberpreis mehr erzielen. Man macht einen großen Verlust und muss trotzdem den Kredit abzahlen.

Dies sollte jeder Kaufinteressent vor einem Immobilienkauf bedenken.
Wir helfen Ihnen gern bei der Einschätzung einer Immobilie.
Wertermittlung Haus

Autor: Baugutachter Immobilienbewertung

Mein Name ist Norbert Köller. Als Baugutachter und Bausachverständiger bewerte und begutachte ich Wohnungen, Penthouse-Wohnungen, Altbauten, Fachwerkhäuser, Fertighäuser, Bungalows, Stadthäuser, Villen, Einfamilienhäuser, Doppelhäuser, Reihenhäuser und Mehrfamilienhäuser. Ich blicke auf 34 Berufsjahre im Bereich von Immobilien zurück. In meinem Baugutachter Blog berichte ich über Immobilienbewertungen, gebe Tipps zur Immobilienberatung, zum Immobilienverkauf und Hinweise rund um Haus, Wohnung und Garten. Senioren nutzen gern unsere Immobilienbetreuung und unseren beliebten Seniorenservice beim Verkauf Ihrer Immobilie.